Deutsch-Französische Gesellschaft Friedrichshafen e.V.  
Fahrt nach Ulm mit Stadtführung am 18. Mai 2017
Die Kulisse der ehrwürdigen Poli- zeidirektion, der Mün- sterturm (161,53 m) im Hintergrund Die Glaspyramide der Ulmer Zentral- bibliothek findet nicht nur uneingeschränkte Zustimmung
Im Fischerviertel gibt es viel zu sehen und wir lauschen dem anregenden Vortrag von Frau Anne Pröbstle von der Tourist-Information Ulm
Zu Beginn unserer Stadtführung gab es einige Informationen über Ulm. Aufmerksame Teilnehmer der DFG lassen sich nichts entgehen 
Von der Stadtmauer aus ergeben sich Blicke auf die vorbeifließende Donau und imposante Bauwerke, wie den Metzgerturm
Nach dem geführten Rundgang restaurieren wir unsere Kräfte in einem schönen Garten- lokal an dem durch das Fischerviertel fließenden Flüßchen Blau
Hier erklärt uns unsere Stadtführerin an der Tür einer ehemaligen Bäckerei die Bedeutung des Spruchs: “Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen”.
Das schiefe Haus, heute ein Hotel, hat sich im Laufe der Jahrhunderte immer mehr in den weichen Untergrund der Blau ge- senkt.
Ein Blick in das Mittel- schiff des lichtdurch- fluteten Ulmer Münsters. Das war der Abschluss und Höhepunkt unserer Stadtführung