Deutsch-Französische Gesellschaft Friedrichshafen e.V.  
Unsere Reise nach Belfort und Montbéliard vom 08. bis 10. Juni 2019
35 Mitglieder und Gäste hatten sich für eine nochmalige Reise nach Belfort zum Festival International de Musique Universitaire (FIMU) angemeldet. Seit 30 Jahren kommen Künstler, überwiegend Studenten aus aller Welt, um ihre musikalischen Künste zu zeigen. In der Innenstadt kann man auf Bühnen, in der Kathedrale, auf der Straße und im Theater von jungen und junggebliebenen, motivierten Künstlern die verschiedensten Arten von Musik erleben. Beim Hören der heimischen Lieder konnten wir mit viel Schwung durch die halbe Welt reisen. Am Pfingstsamstag um 8 Uhr verließen wir Friedrichshafen und machten eine große Pause im schönen Freiburg im Breisgau bei strahlendem Sonnenschein.  
Freiburg: Zeit zum Mittagessen und um auf dem Markt zu bummeln
Belfort: auf dem Weg zu den Musikern
Eine Künstlergruppe aus Afrika
Zitadelle von Vauban (XIX. Jhdt.) mit dem berühmten Löwen von Bertholdi (1880)
Auf dem Künstlermarkt in Sulzburg wurden sogar unsere Schuhe geputzt
In Heitersheim gab es ein leckeres Spargelessen und ein Gruppenfoto
Kurz nach unserer Ankunft in Belfort machten wir uns in kleineren Gruppen auf Entdeckungstour. Das FIMU- Programmheft war uns dabei eine gute Orientierungshilfe.
Blick von der Zitadelle auf die Altstadt von Belfort mit den Ausläufern der Vogesen im Hintergrund
Am Pfingstsonntagvormittag fuhren wir nach Montbéliard (Mömpelgard); dort war eine Stadtführung in deutscher Sprache gebucht. Seit 1397 besteht eine Verbindung mit dem Haus Württemberg. Montbéliard und Ludwigsburg schlossen im Jahr 1950 die erste Städtepartnerschaft zwischen Frankreich und Deutschland.
Das Schloss von Montbéliard (ehemals Sitz der Herzöge von Württemberg) (XIII - XIX. Jhdt). Montbéliard-Rinder als Deko.
Am Nachmittag setzten wir unsere individuelle FIMU-Entdeckungstour bis in die späten Abendstunden fort. Am Pfingstmontag ging es wieder zurück in Richtung Heimat, aufgelockert mit einem Besuch des Künstler- markts von Sulzburg. Den krönenden Abschluss bildete wieder ein leckeres Spargelessen im Weingut Schmid in Heitersheim.